Informationen zum Bildungsgang

Allgemeines

Das Abendgymnasium Osnabrück besteht seit 1970 und bietet seit 1990 zusätzlich zu dem regulären Unterricht am Abend auch am Vormittag die Möglichkeit, das Abitur oder den schulischen Teil der Fachhochschulreife zu erwerben. Abhängig vom bisherigen Schulabschluß erfolgt der Eintritt in das Abendgymnasium im Vorkurs (nur am Abend), in der Einführungsphase oder in der Qualifikationsphase. Die Abiturprüfung kann dann nach 4, 3 oder 2 Jahren abgelegt werden.

Aufnahmevoraussetzungen sind mindestens der Sekundarabschluss - Hauptschulabschluss und eine abgeschlossene Berufsausbildung, die auch durch einen Nachweis über eine zweijährige Berufstätigkeit ersetzt werden kann.

Die Führung eines Familienhaushaltes, vom Arbeitsamt bescheinigte Arbeitslosigkeit, Wehr- und Zivildienst werden bei den Anrechnungszeiten berücksichtigt.

Bitte nehmen Sie für eine Beratung mit uns Kontakt auf.

Im Vorkurs werden die Fächer Deutsch, Englisch und Mathematik mit je 4 Stunden in der Woche unterrichtet. Im 2. Halbjahr kommt die zweite Fremdsprache (Französisch oder Latein) hinzu.

In der Einführungsphase erfolgt der Unterricht in Deutsch, Englisch, Mathematik und der zweiten Fremdsprache vierstündig, Geschichte oder Politik wird mit 2 Stunden unterrichtet. Ferner muß mindestens eine Naturwissenschaft (Biologie, Physik oder Chemie) mit 2 Stunden belegt werden.

In der Qualifikationsphase erfolgt der Unterricht in allen Fächern vierstündig. Deutsch, eine fortgeführte Fremdsprache, Mathematik, eine Naturwissenschaft und Geschichte sind in jedem Fall durchgehend zu besuchen, ggf. kommt noch Unterricht in einer zweiten Fremdsprache hinzu. Angeboten werden die Fächer Deutsch, Englisch, Französisch, Latein, Geschichte, Mathematik, Chemie, Biologie und Physik. In den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik, Biologie und Physik gibt es Unterricht auf erhöhtem Anforderungsniveau. Jeder Studierende wählt aus dem Angebot der Schule einen sprachlichen,  gesellschaftswissenschaftlichen oder naturwissenschaftlichen Schwerpunkt, der durch drei Fächer auf erhöhtem Anforderungsniveau festgelegt ist. Ergänzend sind drei weitere Fächer zu belegen.

 

Nach erfolgreichem Besuch des Vorkurses und der Einführungsphase kann der Realschulabschluss erworben werden. Nach mindestens einjährigem Besuch der Qualifikationsphase kann bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen das Zeugnis über den schulischen Teil der Fachhochschulreife ausgestellt werden.

 

Abitur

Das Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife (Abitur) wird Ihnen ausgehändigt, wenn Sie nach erfolgreichem Besuch der Qualifikationsphase die Abiturprüfung bestehen. Die Abiturnote setzt sich zusammen aus den Prüfungsergebnissen in 5 Fächern (darunter 4 schriftliche Prüfungsfächer) und bestimmten, im Lauf der Qualifikationsphase erbrachten Leistungen. Weitere Beratung erfolgt durch die Schulleitung.

 

Der Schulbesuch ist kostenfrei, Lehrbücher werden leihweise zur Verfügung gestellt. Bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen kann in den letzten 3 Kurshalbjahren BAFöG bezogen werden.

 

Zielsetzung ist, Erwachsenen berufsbegleitend eine breite und vertiefte Allgemeinbildung zu vermitteln und ihnen den Erwerb der allgemeinen Studierfähigkeit durch Abitur oder Fachhochschulreife zu ermöglichen. Dazu trägt die Verpflichtung bei, bestimmte Fächer (Deutsch, Fremdsprache, Geschichte, Mathematik und Naturwissenschaft) durchgängig bis zum Abitur zu belegen und in die Gesamtqualifikation für das Abitur einzubringen. Mit der Wahl eines Schwerpunktes aus dem Angebot der Schule wird je nach Fähigkeiten, Neigungen und Interessen ein individueller Schwerpunkt gesetzt.

 

Bildungsgang am Abendgymnasium Sophie Scholl

 

Zielsetzung ist, Erwachsenen berufsbegleitend eine breite und vertief

teAllgemeinbildung zu vermitteln und ihnen den Erwerb der allgemeinen Studierfähigkeit durch Abitur oder Fachhochschulreife zu ermöglichen. Dazu trägt die Verpflichtung bei, bestimmte Fächer (Deutsch, Fremdsprache, Geschichte, Mathematik und Naturwissensc

haft) durchgängig bis zum Abitur zu belegen und in die Gesamtqualifikation für das Abitur einzubringen.

Mit der Wahl eines Schwerpunktes aus dem Angebot der Schule wird je nach Fähigkeiten, Neigungen und Interessen ein individueller Schwerpunkt gesetzt.

Die schulische Ausbildung an einem Abendgymnasium erfolgt berufsbegleitend und ist kostenfrei.

 

Abschlüsse und Berechtigungen

 

Die allgemeine Hochschulreife (Abitur) wird durch Leistungen der Qualifikationsphase und in der Abiturprüfung erworben. Diese umfasst 5 Prüfungsfächer, wobei 4 schriftliche Prüfungen auf der Basis landesweit einheitlicher Aufgabenstellungen durchgeführt werden (Zentralabitur) und im fünften Prüfungsfach eine mündliche Prüfung stattfindet.

Am Abendgymnasium kann auch die Fachhochschulreife erworben werden, in der Regel nach dem ersten Jahr der Qualifikationsphase (12. Jahrgang). Über die Bedingungen im Einzelnen informiert die

Schule.

Wer nach erfolgreichem Besuch des Vorkurses und der Einführungsphase die Schule verlässt, erwirbt den Realschulabschluss.

Das niedersächsische Abitur und die Fachhochschulreife als Grundlage für ein Studium oder eine weitere Berufsausbildung ist in allen Bundeslän

dern anerkannt.