FAQs

 1. Welche Angebote bietet das Abendgymnasium?

Zusätzlich zum regulären Angebot am Abend bietet das Abendgymnasium Sophie Scholl in Osnabrück auch Unterricht am Vormittag und das Abitur Online Angebot (weitere Infos) an.

 

2. An welchen Tagen findet der Unterricht stat?

 

Der Unterricht findet montags bis freitags statt, entweder vormittags in der Zeit von 8:30 bis 12:30 Uhr oder abends in der Zeit von 17:30 bis 21:30 Uhr. Abitur Online: nur montags und mittwochs

 

3. Worin unterscheiden sich die vormittags angebotenen Unterrichts?

 

Das Abendgymnasium Sophie Scholl bietet am Vormittag Unterricht in der Einführungsphase und in der Qualifikationsphase an. Abends gibt es zusätzlich noch einen Vorkurs und im zweiten Schulhalbjahr einen Sprachenvorkurs. Im Vormittagsangebot gibt es nur Französisch als zweite Fremdsprache, abends wird auch das Fach Latein angeboten.
Als Naurwissenschaft gibt es am Vormittag nur das Fach Biologie, abends sind auch Chemie und Physik vertreten.
In der Qualifikationsphase am Vormittag werden ein gesellschaftswissenschaftlicher Schwerpunkt und ein sprachlicher Schwerpunkt angeboten, abends gibt es Wahlmöglichkeiten zwischen sprachlichem und naturwissenschaftlichem Schwerpunkt.

 

4. Kann man ein Abendgymnasium nur abends besuchen?

Der Name Abendgymnasium beschreibt eine Schulform, die im Niedersächsischen Schulgesetz verankert ist und normalerweise auch nur in einer Abendform betrieben wird. Das Abendgymnasium Sophie Scholl in Osnabrück bietet allerdings schon seit 1990 auch Unterricht am Vormittag an, mit dem hauptsächlich diejenigen angesprochen werden, die wegen beruflicher oder familiärer Verpflichtungen nicht den Unterricht am Abend besuchen können (z.B. Schichtarbeiter oder Elternteile, die minderjährige Kinder zu betreuen haben). Zum Schuljahr 2016/2017 bietet das Abendgymnasium Sophie Scholl das Abitur Online Angebot an.

 

5. Wer darf ein Abendgymnasium besuchen?

Zum Besuch eines Abendgymnasiums ist berechtigt, wer mindestens 18 Jahre als ist, eine abgeschlossene Berufsausbildung und einen Realschulabschluss nachweist. Auch wer keinen Beruf erlernt hat, kann ein Abendgymnasium besuchen, wenn er insgesamt zwei Jahre Berufstätigkeit nachweist. Dabei können u.a. auch Zeiten von Kindererziehung, Wehrdienst, Zivildienst oder Arbeitslosigkeit angerechnet werden.

 

6. Was ist ein Abendgymnasium?

Ein Abendgymnasium ist eine Schule des Zweiten Bildungswegs. In Niedersachsen existieren fünf Abendgymnasien, die als öffentliche Schulen im Niedersächsischen Schulgesetz verankert sind. Zum Besuch eines Abendgymnasiums ist berechtigt, wer mindestens 19 Jahre als ist, eine abgeschlossene Berufsausbildung und einen Realschulabschluss nachweisen kann. Auch wer keinen Beruf erlernt hat, kann ein Abendgymnasium besuchen, wenn er insgesamt drei Jahre Berufstätigkeit nachweist. Dabei können u.a. auch Zeiten von Kindererziehung, Wehrdienst, Zivildienst oder Arbeitslosigkeit angerechnet werden.

 

7. Welche Abschlüsse werden vergeben?

Die Bildungsgänge an einem Abendgymnasium sind auf das Abitur ausgerichtet. Daneben gibt es noch die Möglichkeit, den Realschulabschluss oder die Fachhochschulreife zu erwerben. Darauf beziehen sich diese Fragen und Antworten.

 

8. Kann man am Abendgymnasium das allgemeine Abitur erwerben?

Das an einem Abendgymnasium erworbene Abiturzeugnis berechtigt zur Aufnahme in jedem Fach an jeder Universität oder Fachhochschule, wenn die dort geltenden weiteren Voraussetzungen (z.B. NC oder Praktika) erfüllt sind. Man erwirbt also kein eingeschränktes Abitur.

 

9. Kann man BAföG bekommen?

Eine Förderung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) ist nur in den letzten drei Halbjahren vor der Abiturprüfung möglich. Nähere Auskünfte erteilt das BAföG-Amt. Im Internet gibt es Informationen dazu.

 

10. Was kostet der Schulbesuch?

Der Schulbesuch ist grundsätzlich kostenfrei. Lediglich die Lernmittel, die Fahrtkosten und einige Materialien (Lektürehefte, graphikfähiger Taschenrechner, Kopierkosten u.a.) sind selbst zu bezahlen. Im Rahmen eines Mietsystems können die Schulbücher gegen festgelegte Beträge gemietet werden.

 

 Link zur Beratungsseite.