Helmuth Otto, erster Schulleiter und Mitbegründer des Osnabrücker Abendgymnasiums ist im Alter von 100 Jahren verstorben

 Der erste Schulleiter bei Gründung des Abendgymnasiums Sophie Scholl im September 1970, Oberstudiendirektor Helmuth Otto ist am am 28. März 2020 kurz nach seinem 100. Geburtstag verstorben. Herr Otto blickte immer mit Freude und auch etwas Stolz auf die bewegte Anfangszeit des Abendgymnasiums Sophie Scholl zurück, das er seit Beginn des Schuljahres 1970/71 bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand im Jahr 1983 als Schuldirektor leitete. Mit der Gründung des Abendgymnasiums Osnabrück hat sich Herr Otto um die Etablierung und erfolgreiche Entwicklung des Zweiten Bildungsweges in Osnabrück und Niedersachsen sehr verdient gemacht.Für Helmuth Otto war es eine besondere Herausforderung, erwachsenen Schülerinnen und Schüler, die bereits im Berufsleben standen oder selbst schon Kinder hatten, den Zugang zu einem höheren Bildungsabschluss, zu neuen Berufs- und Lebenswegen und mit dem Abitur auch zu einem Studium zu ermöglichen.

  Das Abendgymnasium hat sich seit seiner Gründung in 50 Jahren seit seinem Bestehen zu einer wichtigen Bildungsinstitution in der Region Osnabrück entwickelt und bietet aktuell verschiedene Bildungsgänge für Berufsstätige erfolgreich an und erfreut sich seit ihrer Gründung größter Beliebtheit. Herr Otto war vormals Lehrer am Graf Staufenberg Gymnasium. Er und seine Mitstreiter gründeten das Abendgymnasium mit einer Klasse im Jahre 1970; in den letzten Jahren besuchten durchschnittlich ca. 250 Studierende pro Schuljahr das Gymnasium für Erwachsene in Osnabrück, das heute mit Abstand größte Abendgymnasium in Niedersachsen. Im Herbst 2020 wird das 50jährige Jubiläum mit einem Festakt gefeiert. Helmuth Otto hätte gerne an den Feierlichkeiten teilgenommen. Die Schulgemeinde des Abendgymnasiums Sophie Scholl trauert um den ersten Schulleiter und wird ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.